Kalte Hände auf dem Motorrad gehören der Vergangenheit an
2017-12-18 11:55:25

Kalte Haende motorrad

Es ist zwar noch kein richtiger Winter, aber wirklich warm ist es auch nicht mehr. Wer jetzt noch mit dem Motorrad unterwegs ist, der bekommt schnell kalte Hände. Hände und Füße sind bekanntlich die Körperteile, die als erstes auskühlen. Nicht angenehm und außerdem auch nicht ungefährlich, weil das Reaktionsvermögen mit kalten Händen stark eingeschränkt werden kann. Sicherheit geht vor! Lies darum unsere Tipps, so dass du in Zukunft mit warmen Händen auf dem Motorrad sitzt.

Du möchtest ein Motorrad kaufen oder ein Motorrad für Anfänger? Du fährst schon länger und du lässt dich nicht von ein bisschen Kälte beeindrucken, hast aber auch keine Lust auf blaue, gefühllose Finger? Verwendest du Duct Tape, um deine Handschuhe dicht zu kleben? Oder ziehst du lieber ein paar Einweghandschuhe von der Tankstelle unter deinen Motorradhandschuhen an? Oder bist du auf der Suche nach einer professionelleren Lösung?! Ichwillmeinmotorradloswerden.de hat dann ein paar hilfreiche Tipps für dich!
 

Head first

Wie kommt es eigentlich, dass deine Finger und Zehen als erstes kalt werden? Bei niedrigen Temperaturen legt unser Körper die Priorität automatisch auf das Warmhalten der vitalen Organe, wodurch Hände und Füße unweigerlich zur Nebensache werden. Da du während des Motorradfahrens still sitzt, produzierst du auch nicht viel Wärme. Deine Kleidung ist dann dein einziger Schutz. Wusstest du übrigens, dass du die meiste Wärme über den Kopf verlierst? Trage darum in der kalten Jahreszeit lieber eine Fließmaske, um Kopf und Nacken auf Temperatur zu halten. Die bekommst du in jedem gut sortierten Motorradshop.
 
Fließmaske winter
 

Griffheizung

Eine innovative Errungenschaft der Motorradindustrie ist definitiv die Griffheizung. Sie lässt sich auch bei älteren Motorrädern nachträglich einbauen. Klingt erstmal gut, aber es gibt auch einen Nachteil: eigentlich wird nur die Handfläche warm gehalten, nicht aber die Oberseite der Hand. Es besteht nach wie vor die Gefahr, Grip zu verlieren durch kalten, schneidenden Wind oder heftige Kälte.
 

Vorgewärmte Handschuhe

Der naheliegendste Tipp ist die Verwendung von vorgewärmten Winterhandschuhen. Sorge dafür, dass kein noch so kleiner Teil deines Körpers direkt der Kälte ausgesetzt wird. Benutze also lieber Handschuhe mit einem verlängerten Teil, der über das Handgelenk reicht. Leider verlieren diese Handschuhe schnell ihre Wirksamkeit, wenn man eine Zeit lang fährt. Darum sind erwärmte Handschuhe mit Batteriebetrieb sehr praktisch. Die sind in der Anschaffung zwar etwas teurer, aber halten auch über längere Perioden warm.
 
Winterhandschuhen
 

Handschalen

Handschalen wurden nicht für Winterfahrer entwickelt. Sie sind in der Regel standardmäßig an Geländemotorrädern angebracht und schützen die Hände in erster Linie vor hochspritzendem Schlamm und losen Steinchen. Sie bieten jedoch auch einen ganz passablen Schutz gegen kalten Wind. Zwar hilft das bei Frost auch nicht wirklich, aber so lange die Temperaturen über 0°C bleiben, bieten Handschalen zumindest ein wenig Kälteschutz. Das wird dir auch der Motorradhändler bestätigen.
 

Lenkerstulpen

Lenkerstulpen, oder „Topflappen“ wie sie auch häufig genannt werden, sehen zwar nicht so cool aus, aber sind sehr wirksam gegen Kälte. Die Stulpen werden einfach direkt am Lenker befestigt. Indirekter Vorteil ist, dass man sie nicht so schnell vergessen kann. Achte nur darauf, dass du nach dem Parken des Motorrads die Stulpen mit der Öffnung nach unten zurücklässt. Ansonsten könnten Sie nass werden, wenn es regnet. Lenkerstulpen sind eine tolle Option für jeden hartgesottenen Motorradfahrer. Allerdings werden viele nicht gerne damit gesehen.
 

Heat Packs

Du möchtest lieber nicht zu viel investieren, fährst aber hier und da mal im Winter Motorrad? Dann empfehlen wir dir Heat Packs. Diese kleinen Packs geben direkt Wärme ab, sobald Sie Sauerstoff ausgesetzt werden. Wenn du davon ein paar in deine Handschuhe stopfst, bleiben Sie stundenlang warm.
 
heatpacks
 
Zögere nicht, Maßnahmen zu ergreifen, die deine Hände auf dem Motorrad warm halten. Du kannst besser mit einem paar „Topflappen“ gesehen werden, als festzustellen, dass deine Finger so verkrampft sind, dass du das Motorrad nicht mehr lenken kannst. Und warme Handschuhe sind immer noch besser als nach einem kältebedingten Unfall das Motorrad verkaufen zu wollen.
Und das geht schneller als man denkt. Welche Methoden setzt du ein, um deine Hände warm zu halten?


Teilen

Ihr Fahrzeug

Kommentare (0)


  • Ihr Kommentar

select your vehicle.

Nederlands Nederlands Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands Deutsch Deutsch Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands