Motorrad verkaufen: Wie macht man das?

Ein Motorrad zu verkaufen, macht man nicht täglich. Für viele Eigentümer ist ein Motorrad ein kostbarer Besitz. Es gibt wenige Leute, die nur ein Motorrad als einziges Transportmittel besitzen und nutzen. Häufig verfügen Motorradbesitzer auch über ein Auto. An einem Motorrad hängt aber auch ein emotionaler Wert. Wenn es dann zu einem Verkauf kommt, möchte man auch das alles gut abläuft. Es gibt verschiedene Arten und Weisen, wie man ein gebrauchtes Motorrad verkaufen kann, aber was passt am besten zu Ihnen?

Sie möchten Ihr Motorrad verkaufen, aber wissen noch nicht wie? In diesem Artikel informieren wir Sie über die Möglichkeiten, damit Sie die richtige Wahl treffen können. 

Ihr Fahrzeug

1. Motorrad verkaufen: Grund des Verkaufs

Hinter jedem Motorradverkauf steckt eine andere Geschichte. Oft verkaufen Motorradfahrer Ihr Motorrad, wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Motorrad sind. Das kann sein, weil das alte Motorrad zu alt geworden ist, einen Schaden hat, oder weil jemand speziell nach einem schnelleren, schwereren, oder sogar leichteren Motorrad sucht. Ein anderer Grund ist oftmals Zeitmangel, dadurch steht ein Motorrad oft lange, ohne bewegt zu werden. Das ist natürlich sehr schade, es kostet nicht nur Geld, sondern der Fahrzeugzustand verbessert sich dadurch auch nicht. 

Verkaufen macht man nicht immer, weil man es möchte. Es gibt auch Motorradfahrer, die (vorübergehend) mit dem Hobby aufhören müssen, aufgrund von Geldmangel. Auch können gesundheitliche Gründe oder andere private Gründe eine Rolle spielen, weshalb das Fahren nicht mehr möglich ist. Wenn Sie sich, aus welchem Grund auch immer, entscheiden Ihr Motorrad zu verkaufen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Je nach Grund wählen Sie eine der Optionen.

2. Was ist mein Motorrad noch wert?

Es kann schwierig sein, den Wert Ihres Motorrads zu bestimmen. Oftmals haben Motorradbesitzer andere Erwartungen vom tatsächlichen Marktwert Ihres Fahrzeuges. Bevor man sein Fahrzeug zum Verkauf anbietet, ist es gut zu wissen, was das Fahrzeug noch Wert ist. Anhand dieser Information kann man den Angebotspreis bestimmen. Aber wie findet man den richtigen Marktwert heraus?

Wir empfehlen Ihnen, online nach Ihrer Marke, Modell und Baujahr zu suchen und verschiedene Fahrzeuge zu vergleichen, achten Sie dabei auch auf den Kilometerstand. Dieser hat einen großen Einfluss auf den Wert. Auf diese Weise erhalten Sie eine gute Vorstellung vom aktuellen Wert Ihres Motorrads.

Es gibt auch Webseiten, auf denen man kostenlos den aktuellen Marktwert Ihres Motorrads ermitteln kann, aber diese Preise sind nicht überall gleich. Das hat damit tun, dass manchmal hinterher noch eine Nachverhandlung stattfindet.

Über ichwillmeinmotorradloswerden.de kann man auch kostenlos den Marktwert bestimmen lassen und wenn Sie möchten auch das gebrauchte Fahrzeug zum angebotenen Preis verkaufen. Wenn Ihre Fahrzeugbeschreibung mit Ihrem Motorrad übereinstimmt, ist der gebotene Preis ein Festbetrag. Es gibt nachher keine Nachverhandlung. 


3. Tipps, um Ihr Motorrad zu verkaufen, Ihre Möglichkeiten

Man kann heutzutage ein gebrauchtes Motorrad auf verschiedene Arten und Weisen verkaufen. Aber, dass diese Wahl nicht einfach ist, verstehen wir. Was ist für Sie wichtig? Ist ein fairer Preis für Sie der ausschlaggebende Grund? Möchten Sie wissen, wer Interesse an Ihrem Fahrzeug hat? Oder möchten Sie eine einfache, schnelle und bequeme Abwicklung? Diese Faktoren können bei Ihrer Entscheidung eine Rolle spielen. Wählen Sie die Verkaufsart nach Ihren Bedürfnissen und sorgen Sie dafür, dass Sie dabei ein gutes Gefühl haben. Wir haben die meistgenutzten Verkaufsarten für Sie beschrieben.


3.1 Verkaufen über mobile.de, markt.de oder ebay Kleinanzeigen

Wenn es um den Verkauf von gebrauchten Gegenständen geht, denkt man oft an Webseiten wie E-Bay Kleinanzeigen. Dies ist eine sehr bekannte Webseite, wo man seine gebrauchten Gegenstände anbieten kann. Monatlich besuchen Millionen Menschen ebay Kleinanzeigen, um Dinge zu kaufen und zu verkaufen. 

Möchten Sie viele Menschen erreichen? Dann ist ebay Kleinanzeigen eine gute Wahl, um Ihr Motorrad zu verkaufen. Sie erstellen selbst ein Inserat mit einer Beschreibung und möglicherweise Fotos und sehen sofort, wie oft Ihr Inserat angeschaut wird. Möchten Sie Angebote erhalten oder möchten Sie lieber, dass Interessenten Sie sofort kontaktieren? Das entscheiden Sie für sich individuell, wenn Sie eine Anzeige erstellen. Ihre Anzeige ist ein paar Wochen online sichtbar für Besucher, aber eine Verkaufsgarantie gibt es nicht.


3.2 Inserat in einer Tageszeitung

Sie können Ihr Motorrad auch in einer lokalen Tageszeitung oder Wochenzeitung inserieren. Hier sprechen Sie meistens direkt lokale Interessenten an, jedoch ist die Reichweite entsprechend eingeschränkt. Auch Besichtigungstermine müssen von Ihnen selbst abgestimmt und durchgeführt werden. Ein Verkaufsabschluss ist nicht garantiert und auch der Verkaufspreis richtet sich nicht nach den marktüblichen Richtpreisen, mangels fehlender Vergleichsangebote.  


3.3 Motorrad beim Händler in Kommission geben

Viele Motorradfahrer, die aufhören, wählen für den Verkauf die Unterstützung eines Händlers. Das bedeutet, dass der Händler das Motorrad in seinem Schauraum zum Verkauf anbietet. Sie besprechen den Verkaufspreis mit dem Händler. Der Händler kann Sie dabei auch beraten. Jetzt heißt es nur noch abwarten, bis der Händler anruft und mitteilt das Ihr Motorrad verkauft ist. Wie lange das dauert, ist im Vorfeld nicht zu sagen.


3.4 Inzahlungnahme

Sie können ein gebrauchtes Motorrad auch bei einem Händler in Zahlung geben. Das können Sie machen, indem Sie ein anderes Motorrad kaufen. Sie suchen sich zuerst ein Motorrad aus, das Ihnen gefällt, danach können Sie mit dem Händler den Preis verhandeln. Sehr oft wird nur ein Preis genannt. Sie zahlen den Preis für das neue Fahrzeug, abzüglich des Wertes Ihres eingetauschten Fahrzeugs.

Bei Autos funktioniert das meistens etwas besser. Nicht alle Marken und Modelle sind für Motorradhändler interessant.  


3.5 Verkaufen über Sociale Medien

Soziale Medien werden immer häufiger genutzt, um gebrauchte Gegenstände zu verkaufen. Schauen Sie doch einfach nach Facebook-Gruppen in Ihrer Nähe oder in Ihrem Postleitzahlbereich. Sie inserieren Ihr Motorrad und erreichen sofort alle aus der Umgebung, die Mitglied der Facebook-Gruppe sind. Sehr interessant, da Sie wissen das die Interessenten keinen weiten Weg zu Ihnen haben und Ihr Motorrad einfach anschauen können. Auch bekommt man hier oft Verkaufstipps, damit steigert sich die Chance auf einen erfolgreichen Verkauf. Der Nachteil ist, dass Sie ein sehr breites Publikum ansprechen. Möchten Sie nur Motorradfahrer erreichen? Dann können Sie Ihr Fahrzeug besser in einer Motorradgruppe inserieren. 


3.6 Verkaufen über ichwillmeinmotorradloswerden.de

Ichwillmeinmotorradloswerden.de ist ein Verkaufsportal, auf dem Sie online kostenlos ein Gebrauchtfahrzeug an anerkannte Händler verkaufen können. Egal ob es sich um ein junges Fahrzeug, ein altes Modell oder ein Fahrzeug mit Schaden handelt. Sie können ganz einfach das Formular auf unserer Webseite ausfüllen. Anhand Ihrer Informationen geben die bei uns angeschlossenen Händler ein faires Angebot ab. Sie erhalten das Höchstgebot und im Endeffekt entscheiden Sie selbst, ob Sie das Angebot akzeptieren.

Diese Webseite vermittelt ausschließlich zwischen Privatpersonen und Händlern. Die angebotenen Fahrzeuge auf dieser Webseite sind nur für Händler sichtbar. Privatpersonen können bei uns keine Motorräder ankaufen. Händler sehen Ihre Kontaktdaten nicht, nur Ihren Wohnort bzw. Ihre Postleitzahl wird gezeigt. Deswegen können wir von ichwillmeinmotorradloswerden.de behaupten, dass ein Verkauf über uns 100% sicher ist.

Es gibt vergleichbare Verkaufsportale, um ein gebrauchtes Motorrad anzuschne. Wir von ichwillmeinmotorradloswerden.de verfügen über das größte Händlernetzwerk. Der Vorteil für Sie: in den meisten Fällen bekommen Sie einen besseren Preis und eine schnelle Abwicklung. Entscheiden Sie sich für ichwillmeinmotorradloswerden.de, wenn Sie bequem und sicher verkaufen möchten. Sie haben bei uns kein einziges Risiko und brauchen sich keine Gedanken zu machen. Sie müssen nicht mit einem Händler verhandeln oder einen Termin mit Privatpersonen für Besichtigungen oder Probefahrten vereinbaren. Sie erhalten dann einen guten, fairen Preis. Lesen Sie hier Schritt für Schritt, wie Sie Ihr Motorrad über ichwillmeinmotorradloswerden.de verkaufen können.

4. Tipps für einen erfolgreichen Verkauf

4.1 Die richtigen Informationen

Wenn Sie Ihr Motorrad zum Verkauf anbieten, brauchen Sie ein Inserat. Entscheiden Sie sich für ebay Kleinanzeigen oder mobile.de? Dann brauchen Sie ein ansprechendes Inserat mit genügend Informationen. Sie versuchen schließlich an Privatpersonen zu verkaufen und Sie möchten mit Ihrem Inserat auffallen, um sich so von den anderen Angeboten abzuheben. Käufer möchten nicht nur die technischen Informationen, sondern auch Ihre Erfahrungen mit dem Motorrad wissen. Wie lässt es sich fahren und weshalb verkaufen Sie Ihr Motorrad? So bekommt der Käufer ein besseres Bild vom Motorrad. Verkaufen Sie an einen Händler? Dann ist der Grund des Verkaufs nicht sehr wichtig, aber Sie dürfen den Grund natürlich nennen.  

Zunächst sind die folgenden drei Punkte wichtig bei einem Motorradverkauf: Marke, Modell und Baujahr. Danach sind der Kilometerstand und der Zustand Ihres Motorrads wichtig, um ein konkretes Bild zu erhalten. Weiter wichtig z.B. ist die Bereifung und zusätzliche Ausstattung. Dies sind wichtige Faktoren für den Käufer. Je weniger Informationen Sie dazu schreiben, desto mehr Fragen werden Sie bekommen.


4.2 Ehrlichkeit

Verheimlichen Sie keine Informationen. Früher oder später wird der Käufer es herausfinden und da hat keiner was von. Seien Sie ehrlich mit Ihren Informationen. Ist Ihr Motorrad mal umgekippt? Sind Teile beschädigt oder hat Ihr Motorrad Stellen mit Rost oder Flugrost? Schreiben Sie es dann dazu. Auch wie groß der Schaden in etwa ist. Wenn Sie offen und ehrlich sind, ist die Chance auf einen erfolgreichen Verkauf viel größer. Das hört sich vielleicht etwas merkwürdig an, aber wenn Sie versuchen ein altes verrostetes Motorrad zu verkaufen, stellen Sie es auch so dar. Menschen, die auf Ihr Inserat reagieren, wissen so, auf was sie bieten und haben echtes Interesse. Es nützt Ihnen nichts, wenn Leute Ihr Motorrad sehen und sofort das Interesse verlieren, aufgrund falscher Erwartungen.


4.3 Bilder vom Motorrad

Das Sprichwort ,,Ein Bild sagt mehr als tausend Worte`` ist sicherlich auch der Fall bei einem Motorradverkauf. Anhand von Bildern kann man alles zeigen: Ist das Fahrzeug top gepflegt und wie groß sind die Schäden. Nutzen Sie keine alten Bilder, machen Sie am besten neue, qualitativ hochwertige Bilder. Am besten reinigen Sie Ihr Motorrad zuerst, damit Sie alles gut zeigen können. Auch für Bilder gilt: versuchen Sie nichts zu verheimlichen. Hat der Tank eine Beule? Hat Ihr Motorrad Stellen mit Rost oder Kratzer? Dann zeigen Sie es auf den Bildern. Nur so wird es ein erfolgreicher Verkauf. Auch wenn Ihr Motorrad in einem top gepflegten Zustand ist, sind Bilder sehr wichtig. Man kann es nicht oft genug sagen. Auf diese Weise sorgen Sie selbst dafür, dass die Chance groß ist, einen guten Preis für Ihr Motorrad zu erhalten.


4.4 Der richtige Zeitpunkt

Viele Menschen fragen sich: Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Motorradverkauf? Abhängig von der Verkaufsmethode, kann man dies bestimmen. Verkaufen Sie Privat? Dann können Sie am besten am Anfang der Motorradsaison Ihr Motorrad anbieten. Motorradfahrer bereiten sich dann auf die neue Saison vor und die Nachfrage nach Motorrädern ist dann größer. Verkaufen Sie an einen Händler? Selbst oder über ichwillmeinmotorradloswerden.de? Dann spielt es im Prinzip keine Rolle. Händler kaufen das ganze Jahr über an, um Ihren Fuhrpark aufzufüllen. Die Chance auf einen erfolgreichen Verkauf ist dann genauso groß wie im Frühjahr. Lassen Sie daher Ihr Motorrad nicht den ganzen Winter ungenutzt herumstehen und nutzen die Chance es zu verkaufen.


4.5 Erreichbarkeit

Sie haben Ihr Motorrad zum Verkauf angeboten? Dann können Sie am besten dafür sorgen, gut erreichbar zu sein, damit potenzielle Käufer sich mit Ihnen in Verbindung setzen können. Die Angabe einer Telefonnummer kann sehr nützlich sein, wenn Sie schnell verkaufen möchten. Interessenten können Sie so schnell erreichen, wenn Sie Fragen haben oder interessiert sind. Eine E-Mail Adresse ist bereits ein guter Anfang, aber achten Sie darauf, Ihren Posteingang im Auge zu behalten und auch E-Mails so schnell wie möglich zu beantworten.

5. Zusammenfassung

Ein gebrauchtes Motorrad zu verkaufen, muss nicht schwierig sein, aber für einen größeren Erfolg sollten Sie den Verkauf gut vorbereiten. Haben Sie alle nötigen Informationen parat und machen Sie aktuelle Bilder. Wählen Sie die Verkaufsart, die am besten zu Ihnen passt. Alle Methoden haben Ihre Vor- und Nachteile. Sie müssen für sich selbst herausfinden, welche am schwersten wiegen.

Möchten Sie einfach, bequem und sicher Ihr Motorrad verkaufen? Melden Sie Ihr Motorrad dann kostenlos und unverbindlich auf ichwillmeinmotorradloswerden.de an.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Verkauf Ihres Motorrads.

Ihr Fahrzeug

select your vehicle.

Nederlands Nederlands Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands Deutsch Deutsch Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands