So einfach kann es sein, Ihr Motorrad zu verkaufen.

Schnell. Bequem. Sicher.

partner icon
partner icon
partner icon

Motorrad verkaufen?

Für ein unverbindliches Angebot geben Sie bitte Ihre Fahrzeugdaten ein.

Motorradkauf

Vor dem Motorradkauf absolvieren Sie natürlich zunächst eine Probefahrt und vergewissern sich von der Richtigkeit aller Angaben im betreffenden Verkaufsinserat. Ohne Besichtigung und Probefahrt sollten Sie keine Kaufzusage machen. Unterscheiben Sie deshalb auch keinen Kaufvertrag, ohne vorher alles gründlich überprüft zu haben. Dazu zählt auch der Check von allen relevanten Fahrzeugpapieren wie der Zulassungsbescheinigung Teil I und II.

Sind Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief in Ordnung, gibt es eine Allgemeine Betriebserlaubnis? Wurden die Wartungsintervalle eingehalten? Gibt es ein HU –Protokoll, ein Serviceheft, Rechnungen oder sogar einen Kaufvertrag? Umso besser, lassen Sie sich alles genau zeigen und erklären. Ein seriöser Verkäufer nimmt sich gerne die nötige Zeit dafür. Werfen Sie auch unbedingt einen genauen Blick auf die Fahrgestellnummer und ob diese mit der Nummer auf Schein, Brief und Fahrzeug übereinstimmen. Normalerweise sollten Sie die Fahrzeug-Ident.-Nr. (FIN) bei Motorrädern am Rahmen nahe der Lenksäule finden.

Defekte entdecken und abgleichen

Wenn Sie selber auf technischem Gebiet eher Laie sind, sollten Sie vor dem Motorradkauf die Maschine von einem Kenner überprüfen lassen. Gleichen Sie alle vom Verkäufer gemachten Angaben mit dem tatsächlichen Zustand des Motorrads ab. Werfen Sie einen genauen Blick auf: den Motor, die Batterie, das Lenkradschloss, die Verkleidung (wenn vorhanden), die Bremsen, die Schläuche, die Beleuchtung, die Abgasanlage und den Auspuff, die Bremsscheiben, Reifen und Radlager. Ist das Motorrad äußerlich in Ordnung oder gibt es zum Beispiel Auffälligkeiten? Hat es Macken oder Kratzer, Beulen oder Roststellen? Dann gibt es die Möglichkeit, den Preis neu zu verhandeln. Manche Defekte werden auch erst durch eine ausführliche Probefahrt sichtbar. Nehmen Sie sich also die Zeit und fahren Sie eine im Idealfall vorher abgesteckte Route entlang, auf der Sie die Eigenschaften des Motorrads voll austesten können.