Wie bestimmst du den Wiederverkaufswert?
2018-05-01 16:33:58

Wie hoch ist der Wiederverkaufswert von deinem Motorrad? Wenn du dein Motorrad verkaufen möchtest, macht es Sinn, um vorab zu checken, wie viel es noch wert ist. Aber wie funktioniert das eigentlich, und wo kann man das machen?

Wenn du auf der Suche nach einer neuen Maschine bist, bieten dir Motorradhändler in der Regel die Möglichkeit, dein altes Motorrad in Zahlung zu nehmen. Daher ist es sehr hilfreich, vor der Inzahlungnahme den tatsächlichen Restwert genau zu ermitteln. Nur dann kannst du dein Bike für einen angemessenen Preis verkaufen.

Wiederverkaufswert, Restwert und Tageswert

Hier erklären wir dir, was genau sich hinter den verschiedenen Thermen verbirgt. Beginnen wir zunächst mit dem Wiederverkaufswert. Denn bei dem Verkauf von gebrauchten Motorrädern an Händler geht es vor allem darum, den richtigen Wiederverkaufswert zu kennen, bevor man in die Preisverhandlung geht. Man hat automatisch eine stärkere Position und läuft nicht Gefahr, sein Motorrad unter Wert zu verkaufen.
Über den allgemeinen Wiederverkaufswert hinaus bestimmt die momentane Nachfrage bei dem jeweiligen Händler den Preis. Denn, wenn sein Angebot an Fahrzeugen dieser Art schon ausreichend ist, oder dein Motorrad gerade nicht in das Sortiment passt, wird er es nur für einen geringeren Preis in Zahlung nehmen. Dann ist die Frage, ob du bereit bist, dich darauf einzulassen, oder ob du es zum ermittelten Wiederverkaufswert lieber woanders anbietest. Immerhin besteht ja die Möglichkeit, dass jemand dir den tatsächlichen Wiederverkaufswert zahlt.
Der Restwert hingegen ist, wie der Begriff an sich schon vermuten lässt, der noch geltende Wert eines beschädigten Motorrads. Er wird oft anhand von den noch funktionierenden Teilen und der noch funktionierenden, unbeschädigten oder reparablen Ausstattung berechnet. Unfallmotorräder oder Motorräder, die zur Motorradverwertung sollen, werden dann zur Restwertermittlung ausführlich bewertet. Wer zeitig eine Fahrzeugbewertung durchführen lassen möchte, noch dazu kostenlos, kann auf ichwillmeinmotorradloswerden.de innerhalb von 24 Stunden einen Preisindikator bekommen. Egal, ob es sich um eine defekte Maschine der sogar ein Unfallmotorrad handelt.
Vom Tageswert ist ebenfalls oft die Rede, wenn es um beschädigte Fahrzeuge geht. Es handelt sich dabei um den Wert, der für den entsprechenden Tag noch gilt, und mit jedem weiteren Tag sinkt. Hier geht es meist nicht mehr um fahrtüchtige Bikes und der Tageswert ist neben dem Zustand auch stark abhängig von Marke, Baujahr und Modell.

Wiederverkaufswert vom Händler bestimmen lassen

Davon ausgehend, dass du dein altes Motorrad beim Händler in Zahlung geben möchtest, um ein neues Modell zu kaufen, ist der Wiederverkaufswert für dich natürlich besonders interessant. Den erfährst du, wenn du bei einem Händler vorbeifährst und ihn direkt fragst, was er noch dafür zahlen würde. Aber das ist, wie schon angegeben häufig nicht die beste Lösung. Auch wenn es zunächst verlockend wirkt, ein Händler rechnet immer nur mit einem Preis. Und zwar mit dem Verkaufspreis des neuen Motorrads abzüglich des Preises, den du für dein altes bekommst. Die Chance auf einen zusätzlichen Rabatt ist dann sehr klein. Wenn du ohne ein gebrauchtes Motorrad beim Händler erscheinst, wirst du eher einen Rabatt bekommen. Es ist also vielversprechender das Motorrad vorher an anderer Stelle anzubieten.

Online den Motorradwert berechnen

Der tatsächliche Wiederverkaufswert und der Preis, den du bei einem Händler als Eintauschpreis bekommst, unterscheiden sich teilweise enorm. Bei einer Inzahlungnahme kommt in der Regel viel weniger rum. Wer sein Motorrad vor dem Neukauf anderweitig verkauft, profitiert oft von einem höheren Wiederverkaufswert bzw. einem höheren Verkaufspreis. Mit diesem Geld in der Tasche lässt sich beim Motorradhändler ein gutes neues Bike kaufen und unter Umständen auch ein guter Rabatt aushandeln.
Auch ein allgemeiner Preisvergleich im Internet bietet sich an. Allerdings bleibt dann die Frage, ob Verkaufspreise von privaten Anbietern auch realistisch sind. Denn abgesehen von Zustand, Baujahr, Marke und Modell möchten die meisten Verkäufer üblicherweise mehr für ihr Motorrad haben, als es tatsächlich noch wert ist. Für eine realistische Preisermittlung bzw. den Restwert oder Wiederverkaufswert des Motorrads können so genannte Online-Fahrzeugbewertungen durchgeführt werden. Auf ichwillmeinmotorradloswerden.de dauert diese Bewertung nicht länger als 24 Stunden. Ein attraktiver Nebeneffekt ist die Tatsache, dass ein anschließender Verkauf nicht verbindlich ist, aber dennoch möglich. Das entscheidest am Ende du selbst.


Teilen

Ihr Fahrzeug

Kommentare (0)


  • Ihr Kommentar

select your vehicle.

Nederlands Nederlands Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands Deutsch Deutsch Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands