Konsignationsverkauf interessant?

Ihr Motorrad zum Konsignationsverkauf anbieten? Dies kann eine interessante Art des Verkaufs sein. Sie sind neugierig, was das für Sie bedeuten kann? Wir haben die Vor- und Nachteile für Sie aufgelistet. Der Verkauf an Privatpersonen ist bei weitem nicht mehr so interessant, wie es früher mal war. Immer häufiger hört man von Menschen, die damit schlechte Erfahrungen gemacht habenEs kommen allerhand Fremde an die Tür, Privatpersonen machen niedrige Angebote ab und immer häufiger werden Verkäufer betrogen. Besonders beim Motorradverkauf wollen Menschen nach der Durchführung einer Probefahrt manchmal „vergessen“ nochmal wiederzukommen. Heutzutage wollen wir mehr Sicherheit und Gewissheit, aber vor allem auch wenig Theater haben.

 

Konsignationsverkauf eines Motorrads

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, ein Motorrad zu verkaufen. Ein Händler ist jemand, der sein Geschäft versteht. Konsignationsverkäufe über offizielle Motorradhändler werden daher häufig getätigt. Dies funktioniert wie folgt: Ihr Zweirad wird im Ausstellungsraum eines Motorradhändlers aus der Umgebung ausgestellt und der Geschäftsinhaber wird versuchen, Ihr Fahrzeug für Sie zu verkaufen. Sie müssen sich nicht selbst darum kümmern, und alles wird für Sie arrangiert.

Es ist eine einfache Möglichkeit, den Verkauf Ihres Zweirads abzuwickeln. Sie müssen bloß das Geschäft besuchen, um Ihr Fahrzeug dort anzubieten und zu vereinbaren, zu welchem Preis es verkauft werden darf. Das Motorrad bleibt solange in Ihrem Besitz, bis es tatsächlich verkauft ist. Sie müssen keine Fremden an der Tür begrüßen, die eben einen Blick darauf werfen wollen. Wahrscheinlich Sehen Sie nicht einmal, wer Ihr Fahrzeug kauft. Das Motorradgeschäft, wo es steht, wird als Präsentierteller genutzt und hilft Ihnen bei dem Verkauf. Die Vorteile des Konsignationsverkaufs auf einen Blick sind:

  • Der Verkauf wird in Auftrag gegeben
  • Ihr Zweirad steht nicht mehr im Weg, es wird im Ausstellungsraum präsentiert
  • Sicher, keine Leute an der Haustür

 


Provision bezahlen

Der Konsignationsverkauf Ihres Motorrads kann sehr interessant sein, hat jedoch einige Nachteile. An den Konsignationsverkäufen hängt immer ein Preisschild, denn jeder Geschäftsinhaber fragt eine bestimmte Provision. Bei manchen Motorradgeschäften vereinbaren Sie einen festen Betrag, andere verlangen einen bestimmten Prozentsatz des Verkaufspreises. Die meisten Geschäfte fragen sowieso einen Mindestbetrag von 450-500 Euro. Bei manchen gebrauchten Motorrädern ist das ein großer Teil dessen, was das Fahrzeug insgesamt noch wert ist. Das ist schon ein Nachteil, aber zusätzlich zu den Kosten kann es auch noch sehr lange dauern, bis Sie Ihr Zweirad verkauft kriegen. Es bleibt also abzuwarten, wann Sie an Ihrem Motorrad verdienen, denn es gibt keine Garantie dafür, dass Ihr Fahrzeug verkauft wird. Konsignationsverkäufe haben auch Nachteile:

  • Sie müssen bei jedem Motorradhändler Provision bezahlen
  • Der Verkauf kann lange auf sich warten lassen

 

Motorrad-Auktion

Eine andere Möglichkeit, ein Motorrad zu verkaufen, das dem Prinzip des Konsignationsverkaufs entspricht, besteht darin, Ihr Zweirad über eine Online-Motorradauktion anzumelden. Der große Unterschied beim Konsignationsverkaufs Ihres Motorrads besteht darin, dass bei der Anmeldung auf einer Auktionsseite ein spezialisiertes Unternehmen, das mit angeschlossen ist, zunächst ein Fahrzeug selbst kauft und es dann erst weiterverkauft. In diesem Fall sind Sie so schneller Ihr zu verkaufendes Fahrzeug los. Ob es einem Käufer später gelingt oder nicht das Fahrzeug wieder weiterzuverkaufen, ist dann nichts mehr, worüber Sie sich Sorgen machen müssen.

 


Ichweillmeinmotorradloswerden.de ist solch eine Online-Auktionsseite, auf der Sie Ihr Zweirad an anerkannten Käufern und offiziellen Unternehmen anbieten können. Sie registrieren Ihr Fahrzeug und Käufer können in der Auktion auf Ihr Motorrad mitbieten. Ichwillmeinmotorradloswerden.de vermittelt dann zwischen der verkaufenden Partei und der kaufenden Partei. Im Gegensatz zu Konsignationsverkäufen sehen Sie beim Verkauf über eine Online-Auktion den Käufer eines Geschäfts erst, nachdem der Kauf bereits abgeschlossen ist. So können Sie alles schnell und sicher von zu Hause aus arrangieren.

Die von Ihnen eingegebenen Daten sind nur für die 800 zertifizierten Käufer sichtbar, die auf Ihr Motorrad in der Privatauktion bieten können. Konsignationsverkäufe können eine gute Möglichkeit sein, ein Motorrad zu verkaufen. Möchten Sie etwas mehr Sicherheit, wenn es um die finanziellen Mittel geht, und möchten Sie einfach nur schnell Ihr Motorrad loswerden? Dann ist das Anbieten über unsere Auktionsseite eine gute Option, um Ihr Zweirad zu verkaufen.




Weitere Blogs lesen? Vielleicht finden Sie diese interessant:

Ichwillmeinmotorradloswerden.de ist die Website, auf der Sie Ihr Motorrad, Ihren Roller, Ihr Quad oder Ihr Trike einfach und problemlos verkaufen können. Registrieren Sie Ihr Motorrad unverbindlich.

Teile sie diesen Artikel auf:

Share on Facebook Share on linkedIn Share on Twitter

Ihr Fahrzeug

select your vehicle.

Nederlands Nederlands Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands Deutsch Deutsch Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands