Warme Tage: Mit diesen Tipps können Sie sich auf dem Motorrad abkühlen

Motorradfahren bei schönem Wetter ist natürlich ideal. Aber wenn im Sommer die Temperaturen Richtung 30 Grad gehen, kann das zu viel des Guten sein. Wie halten Sie sich kühl wenn Sie in der vollen Sonne vor der Ampel warten? In diesem Blog geben wir Ihnen ein paar nützliche Tipps.

Während der Fahrt ist die Temperatur vielleicht noch auszuhalten, besonders auf der Autobahn. Aber das Fahren auf der Autobahn ist nicht wirklich herausfordernd. Auf den Bundesstraßen ist es unvermeidlich, manchmal anzuhalten. Unterwegs stehen bleiben zu müssen, kann bei tropischen Temperaturen eine echte Qual sein. Unten sind einige Tipps, um einfach aufs Motorrad zu steigen und Motorradfahren wieder tragbar zu machen.



Motorradbekleidung der Hitze anpassen

Gerade an diesen wärmeren Tagen kann Motorradbekleidung sehr warm sein. Das Fahren ohne Motorradbekleidung wird nicht empfohlen, Motorradschutzbekleidung gibt es nicht ohne Grund. Haben Sie schon eine Motorradkombi? Prüfen Sie dann, ob sich darin ein warmes Thermofutter befindet, das sich aus der Jacke oder Hose herausnehmen lässt. Vielleicht hat es sogar Belüftungsreißverschlüsse, öffnen Sie diese dann.

Achten Sie bei der Auswahl einer Motorradkombi speziell für warme Tage auf das Material. Textil ist oft leichter und kann für eine gute Belüftung sorgen. Denken Sie dabei an Belüftungsreißverschlüssen oder ganze Teile eines belüftenden Materials. Durch viel Belüftung verlieren diese Kombis häufig ihre wasserdichte Funktion. Leder ist oft schwerer und fühlt sich daher wärmer an. Viele Motorradbekleidungsmarken verkaufen Schutzkleidung speziell für das wärmere Wetter.

 

Die Körpertemperatur niedrig halten

Auch hier gilt wieder, es ist besser Vorkehrungen zu treffen. Eine niedrige Körpertemperatur verhindert, dass Sie selbst zu warm werden. Hierfür können Sie verschiedene Dinge tun. Das T-Shirt vor der Fahrt nass zu machen, ist eine kostengünstige Lösung, um zu verhindern, dass die Körpertemperatur zu hoch ansteigt. Dies funktioniert jedoch nur so lange, bis das Wasser verdunstet ist, sodass Sie dies auf einer langen Fahrt häufiger tun müssen. Eine Lösung, die etwas länger für Abkühlung sorgt, ist eine Kühlweste. Diese können den ganzen Tag Abkühlung verschaffen. Es gibt Kühlwesten, die man nass machen muss und Kühlwesten, in die man Wasser füllen muss, wodurch Ihr T-Shirt beim Tragen trocken bleibt.


Kühlende Accessoires Kühlzubehör

Kühlbänder, die an kritischen Stellen kühlen, sind eine einfache Lösung. Diese Bänder werden oft nass gemacht und an Körperstellen getragen, an denen die Temperatur leicht zu regulieren ist. Denken Sie hierbei an den Nacken, Handgelenke und Fußknöchel. Durch das Kühlen dieser Stellen bleibt Ihr gesamter Körper auf einer angenehmen Temperatur.

 

Regelmäßig Trinken

An warmen Tagen ist es wichtig, ausreichend Wasser zu trinken. Dafür müssen Sie nicht alle 15 Minuten anhalten. Mit einem Camelbak können Sie während des Motorradfahrens Wasser trinken, diesen tragen Sie immer in einem dafür vorgesehenen Rucksack bei sich. Viele Motorradfahrer haben damit gute Erfahrungen gemacht. Das ist ideal, so können Sie jederzeit Wasser trinken und einfach weiterfahren.

 

Wir wünschen Ihnen noch schöne Sommertage mit kühlen Fahrten.




Weitere Blogs lesen? Vielleicht finden Sie diese interessant:

Ichwillmeinmotorradloswerden.de ist die Website, auf der Sie Ihr Motorrad, Ihren Roller, Ihr Quad oder Ihr Trike einfach und problemlos verkaufen können. Registrieren Sie Ihr Motorrad unverbindlich.

Teile sie diesen Artikel auf:

Share on Facebook Share on linkedIn Share on Twitter

Ihr Fahrzeug

select your vehicle.

Nederlands Nederlands Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands Deutsch Deutsch Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands