Ist zu viel Öl in einem Motor schädlich?

Dass ein Motorblock Öl benötigt, steht außer Frage. Öl schmiert nicht nur alle beweglichen Teile in Ihrem Block, sondern sorgt auch für einen Großteil der Kühlung des Blocks. Was zu wenig Öl verursachen kann, liegt auf der Hand, zu wenig Schmierung und zu wenig Kühlung. Aber wussten Sie, dass zu viel Öl eventuell auch schädlicher sein kann? Die Folgen davon werden in jedem Fall früher deutlich.

 

Was passiert, wenn Sie zu viel Öl in Ihrem Motor geben?

Ein Motorblock ist für eine bestimmte Ölmenge in Ihrem Block ausgelegt. Dann wird alles gut geschmiert. Außerdem läuft die Ölpumpe dann optimal, wodurch Sie einen perfekte Öldruck erreichen können. Wenn Sie zu viel Öl in Ihren Block geben, funktioniert das Ölsystem nicht mehr optimal. Es ist ein schnell gemachter Fehler: Sie wechseln Ihr Öl und beim Nachfüllen passen Sie eben nicht auf. Hierdurch haben Sie so mal eben zu viel Öl hinzugefügt.

Wenn Ihr Motorrad läuft, wird die Temperatur in Ihrem Block - und damit auch Ihres Öls - immer höher. Wenn dieser Druck steigt, wird das Öl aus dem Block gepresst. Dies liegt daran, dass ein Motor mit einer Kurbelgehäuseentlüftung ausgestattet ist. Diese wurde speziell entwickelt, um zu verhindern, dass der Druck zu hoch wird, wenn der Motor heiß wird. Wenn sich zu viel Öl im Block befindet, wird nicht nur Luft durch dieses Rohr gepumpt, sondern auch Öl mitgepumpt.

Diese Kurbelgehäuseentlüftung, der Unterseite Ihres Blocks, wo sich das meiste Öl befindet, ist oft mit dem Lufteinlass des Motors verbunden. Auf diese Weise kann Luft aktiv aus Ihrem Kurbelgehäuse gepumpt werden, um diesen Druck niedrig zu halten. Wenn Öl aufgrund eines Ölüberschusses mitgepumpt wird, gelangt Öl mit in die Verbrennung von Benzin. Dadurch läuft der Motor nicht optimal. Das werden Sie auf jeden Fall unterwegs bemerken.

 

Die Anzeichen

Gelangt Öl in Ihren Lufteinlass, wird sich der Luftfilter schnell füllen, sodass er das Öl irgendwann nicht mehr zurückhalten kann. Dann gelangt Öl in Ihre Verbrennungskammer. Dies führt zu Ölverbrennung, wodurch Rauch aus Ihrem Auspuff kommt. Außerdem ist die Verbrennung weniger effizient, sodass Sie an Leistung verlieren. Wenn Sie noch weiterfahren, gehen die Zündkerzen als erstes defekt. Fahren Sie noch weiter? Dann folgen andere Teile, die ersetzt oder gereinigt werden müssen.

Ist der Rauch aus dem Auspuff blau? Das bedeutet, dass Öl verbrannt wird.                  


Wie bekommt man das Öl aus dem Motorblock?

Glücklicherweise ist es nicht so schwierig, zu viel Öl aus Ihrem Motor zu bekommen. Deshalb wäre es auch schade, wenn man damit noch länger weiterfährt. Der naheliegendste Weg ist, genauso wie beim vollständigen Entleeren des Motorblocks, über den Kurbelgehäuse-Stöpsel. Öffnen Sie diesen nicht ganz, denn dann geht es viel zu schnell. Drehen Sie den Verschluss ein bisschen auf und lassen Sie es langsam ablaufen, bis Sie mit der Pegelhöhe zufrieden sind.

Was auch möglich ist, ist eine Pumpe in die Öleinfüllklappe zu stecken. Das kann eine elektrische Pumpe sein, aber auch eine (gereinigte) Handpumpe von einer Sprühflasche funktioniert einwandfrei. Dadurch können Sie den Ölstand ganz allmählich senken. Beachten Sie, dass das Öl immer noch etwas absinken sollte sollte, also nehmen Sie sich Zeit und überprüfen Sie immer wieder den Pegel.

 

Wie viel Öl muss in einen Motor?

Wie viel Öl in einem Motorblock muss, ist von Motor zu Motor unterschiedlich. Einige Motoren benötigen 3,5 Liter Öl im Block und einige Blöcke sind nur für einen Liter Öl ausgelegt. Im Werkstatthandbuch Ihres Motorrads erfahren Sie genau, wie viel Öl reingefüllt werden muss und wie Sie es selbst überprüfen können. Es wird erklärt, wie Sie den Pegel ablesen können und in welchen Situationen Sie das machen müssen. Außerdem steht darin, wie Sie das Öl selbst austauschen können.

Was eigentlich alle Motorräder gemeinsam haben ist, dass der Ölstand mittels eines Ölmessstabs oder eines Schauglases abgelesen werden kann. Stellen Sie sicher, dass das Motorrad schon eine Weile still steht und dass das Motorrad waagerecht steht, um einen korrekten Füllstand ablesen zu können.




Weitere Blogs lesen? Vielleicht finden Sie diese interessant:

Ichwillmeinmotorradloswerden.de ist die Website, auf der Sie Ihr Motorrad, Ihren Roller, Ihr Quad oder Ihr Trike einfach und problemlos verkaufen können. Registrieren Sie Ihr Motorrad unverbindlich.

Teile sie diesen Artikel auf:

Share on Facebook Share on linkedIn Share on Twitter

Ihr Fahrzeug

select your vehicle.

Nederlands Nederlands Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands Deutsch Deutsch Vlaams Vlaams
Nederlands Nederlands